Die Salzwiesen in St. Peter-Ording

Die Salzwiesen von St. Peter-Ording sind ein natürlicher Übergang von Land und Meer. Auf der einen Seite befindet sich das Watt, auf der anderen Seite der Deich und dazwischen die Salzwiesen.

Dieser natürliche Lebensraum bietet speziell angepassten Pflanzen und Tieren ein besonderes zuhause. Denn die Salzwiesen werden vom Meer überflutet, weswegen ein schwankender und zeitweise sehr hoher Salzgehalt nur bestimmten Tieren und Pflanzen ein Leben ermöglicht.

Je näher die Salzwiesen am Wattenmeer sind, desto karger ist auch die Landschaft und umso weniger Lebewesen finden dort ein zuhause. Zu oft wird diese Zone mehrere Stunden lang überflutet, sodass sich nur zwei Blütenpflanzen dort ansiedeln konnten. In der Verlandungszone, dem eigentlichen Beginn der Salzwiesen, wird das Areal nur bei erhöhten Wasserständen überflutet, sodass hier schon eine größere Vielfalt an Pflanzen und Tieren zu finden ist. In der Vielfältigkeitszone hingegen, in der die Salzwiesen nur noch selten vom salzigen Meerwasser überflutet werden, hat die Zahl der Pflanzenarten schon kontinuierlich zugenommen, sodass Ihr im Frühling und Sommer eine bunte Blütenpracht zu sehen bekommt.

Die Salzwiesen sind ein streng geschützter Lebensraum für ca. 50 Vogelarten und fast 2000 Insekten- und Käferarten. Hier können sie in aller Ruhe nisten, brüten und leben. Wenn Ihr Euch für Ornithologie interessiert, dann wäre eine Führung durch die Salzwiesen das Richtige für Euch. Dabei könnt Ihr die vielen verschiedenen Tiere und Pflanzen in ihrem speziellen Lebensraum ganz genau beobachten und auch den Vögeln beim Brüten zusehen. Natürlich müsst Ihr hierfür ganz leise sein um die natürliche Stille und Unberührtheit der Natur nicht zu stören.

Wenn Euch bei diesem Ausflug in die Salzwiesen die wohltuende salzige Meeresluft noch nicht genug war und Ihr noch mehr der weitläufigen Sicht genießen möchtet, dann besucht doch im Anschluss das Pfahlbaurestaurant Strandbar 54° Nord. Setzt Euch mit einer heißen Tasse Tee und einem leckeren Stück Kuchen draußen auf die Sonnenterrasse und entspannt bei einem Blick auf die unendlichen Weiten des Meeres.

Da St. Peter-Ording ja nicht so groß ist, könnt Ihr wunderbar alles zu Fuß gehen. Der halbstündige Spaziergang von der Strandbar 54° Nord zurück zum Hotel ist der perfekte Abschluss dieses entspannten Tages in St. Peter-Ording. Macht es Euch auf Eurem Zimmer in der Bude54 so richtig gemütlich und plant Euren morgigen Ausflug. Wie wäre es mit einer Wattwanderung? Oder doch lieber Bernstein suchen? Oder dann lieber direkt ein Besuch im Bernsteinmuseum? Wie auch immer Ihr Euch entscheidet, es wird ein weiterer wundervoller Tag in St. Peter-Ording!

zur
buchung
Schreibe uns!

Wir antworten Dir so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Ändere den Text.
Pure Entspannung in der Sauna